Live dabei Ski amadé in Salzburg
Zauchensee als Winterwunderland

Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl

Skifahren in Salzburg

Das Skigebiet erwacht

Erleben Sie eines der top Skigebiete Österreichs: Das Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl ist über die Tauernautobahn A10 rasch und einfach erreichbar. Mit modernen Aufstiegshilfen geht es blitzschnell zu den Startpunkten absolut schneesicherer Skipisten für Anfänger, Genießer und Könner.  Erfahren Sie mehr über das vielfach ausgezeichnete Skigebiet im Salzburger Land – die beste Wahl für Ihren nächsten Wintersporturlaub.

Schnell hin: Skifahren im Salzburger Land

Das Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl mitten in Österreichs größtem Skivergnügen Ski amadé erreichen Sie von München aus innerhalb von zwei Stunden Fahrzeit, von Salzburg sind es nur 45 Minuten bis ins Skivergnügen.

Auf der Tauernautobahn fahren Sie bis nach Altenmarkt zur Ausfahrt 63 / Anschlussstelle Ennstal, dann durch Altenmarkt über die Landesstraße L252 noch ca. 10km weiter bis nach Zauchensee.  

Für Tagesskigäste empfiehlt sich besonders die Anfahrt ins Skigebiet über die Autobahn nach Flachauwinkl (Ausfahrt 74).  Die Talstation Highport liegt direkt an der Autobahnausfahrt und bringt Sie besonders schnell und bequem zum Skivergnügen. Für Ihr Auto stehen an allen Talstationen ausreichend Gratis-Parkplätze zur Verfügung.

Innerhalb des Skigebiets Zauchensee-Flachauwinkl sind Sie mit Gondelbahnen sowie Sessel- und Schleppliften unterwegs. Die Orte Radstadt, Altenmarkt, Zauchensee, sowie Flachau und Flachauwinkl sind mit den kostenlosen Skibussen verbunden. Tipp: 2017 wurde Zauchensee-Flachauwinkl beim Test durch skiresort.de für Anfahrt und Parken mit fünf Sternen ausgezeichnet!

Skigebiet für Anfänger, Familien und Könner

Auf den drei Skibergen Rosskopf, Gamskogel und Tauernkar warten im höchstgelegenen Skigebiet weit und breit 44 Pistenkilometer, die mit 15 Liften und Bahnen erschlossen sind. 23,5 km sind leichte (blaue), 16,2 km mittelschwere (rote) und 4,3 km schwere (schwarze) Abfahrten. Darüber hinaus sind 3,5 km Skirouten beschildert. So finden Anfänger und Könner rasch die am besten geeigneten Skipisten. Tipp: Schaukeln Sie weiter nach Kleinarl und entdecken Sie insgesamt 25 Liftanlagen mit mehr als 80 Pistenkilometern!

Das Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl ist außerdem für seine Schneesicherheit bekannt: Aufgrund der Höhenlage sind bis zu zwei Meter Schnee noch Mitte April keine Seltenheit. Und wenn Frau Holle einmal Pause macht, sorgen 160 Schneekanonen und ein großer Speicherteich auf 95 Prozent aller Skipisten für jede Menge flockiges Weiß.

Service im Skigebiet nahe Salzburg

Die Talstationen Weltcuparena Zauchensee und Highport Flachauwinkl sind mehr als nur die Einstiegsstellen ins Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl. Hier erwarten Sie kostenlose Parkplätze für Autos und Busse, bestens sortierte Sportfachgeschäfte mit Ski- und Ausrüstungsverleih sowie Service-Werkstatt, Aufbewahrungs- und Umkleidemöglichkeiten und mehrere urige Lokale und Bars für den Ausklang Ihres Tages beim Après Ski.

Selbstverständlich ist im „führenden Skigebiet bis 60 km Pisten“ (lt. Test skiresort.de 2017) auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt. In 16 Skihütten und Bergrestaurant genießen Sie lokale kulinarische Schmankerl sowie Erfrischungen und auf den Sonnenterrassen traumhafte Aussichten auf die umliegende Bergwelt. Tipp: Kaufen Sie Ihren Skipass schon vor der Anreise im Online-Ticketshop und sparen Sie sich das Anstellen an der Kassa!

Highlights der Skiregion in Österreich

Snowboarder und Action-Skifahrer kommen auf den Skimovie-Strecken, Funslopes und Funparks voll auf ihre Kosten. Nachwuchssportler und Hobby-Rennfahrer trainieren übrigens auf den extra für sie reservierten Pisten im Trainingszentrum Kogelalm in Zauchensee. Und wer seine ersten Schwünge im Schnee ziehen oder seine Technik verbessern will, ist in den beiden erstklassigen Skischulen im Salzburger Land bestens aufgehoben.

Die kleinsten Pistenflöhe finden Zauchi’s Kinderland total super! Dort und im Familypark an der Rosskopfbahn können Pistenzwerge das Skilaufen spielerisch erlernen und erste Erfolgserlebnisse auf zwei Brettern einfahren. Ein Highlight ganz anderer Art ist der Weltcupstart auf dem Gamskogel: Mit der Standseilbahn Weltcup-Express geht es an sonnigen Tagen zum spektakulären Aussichtspunkt auf 2.200 m Seehöhe!

Ski amadé in 3D - 3D Reality Map

Ski amadé, mit 760 Pistenkilometern Europas größtes Wintersportgebiet, bietet seinen Gästen eine neue Möglichkeit, die Region Ski amadé zu erkunden: eine hochauflösende 3D Reality Map!

Vom perfekten Skitag können Sie sich schon vom eigenen PC aus ein nahezu naturgetreues Bild machen: In der virtuellen 3D-Welt lassen sich Region, Berge und Landschaft in hochauflösenden Bildern entdecken – Pisten, Lifte, Skihütten und Points of Interest lassen sich ebenso erkunden. Mittels Flug durch die Landschaft können Pisten und das dazugehörige detaillierte Höhenmeterprofil aus der Vogelperspektive betrachtet werden.

Frisch präparierte Pisten am Morgen
Skischaukel
Allein auf dem Schlepplift unterwegs
Skigebiet für Anfänger
Zauchis Kinderland befahren
Skifahren mit Kindern
Gipfelstation in der Mittagssonne
Ski amadé