Live dabei Ski amadé in Salzburg
Skiparadies Zauchensee

Skifahren im Herzen von Ski amadé

The Heart of Ski amadé

12 Gipfel. 5 Täler. Unendliche Möglichkeiten im "Heart of Ski amadé" | © Zauchensee Liftgesellschaft

Mehr Pisten, mehr Lifte, mehr Vielfalt an einem Tag erleben

NEU in diesem Winter 20/21: Skifahren von A-Z

In der Wintersaison 2020/21 wird im Herzen von Ski amadé Wintersportgeschichte geschrieben. Mit der Eröffnung der neuen Panorama Link Gondelbahn im Dezember dieses Jahres wird Skifahren in der Salzburger Sportwelt neu definiert und das bislang Unmögliche geschafft:

Skifahren von A-Z, von Alpendorf bis Zauchensee

Die neue 10er Kabinenbahn Panorama-Link zwischen Snow Space Salzburg und Shuttleberg Flachauwinkl verbindet die bereits zusammenhängenden Skigebiete Zauchensee/Flachauwinkl/Kleinarl und Flachau/Wagrain/St. Johann-Alpendorf und lässt so eine der größten und abwechslungsreichsten Wintersportregionen Europas - das "Heart of Ski amadé" entstehen.

So können Sie an einem Tag 12 Gipfel, 5 Täler, 210 Pistenkilometer und zahlreiche Freestyle-Parks sowie Freeride-Spots auf Skiern und Snowboard erleben. 

12 Gipfel. 5 Täler. 210 KM Piste. Unendliche Möglichkeiten.

The Heart of Ski amadé

Die neue Skiverbindung im Herzen von Ski amadé eröffnet unseren Gästen eine Vielfalt, die seinesgleichen sucht. Abwechlungsreiche, vertikale Abfahrten führen von den 12 aussichtsreichen Berggipfeln bis in die 5 Täler hinab und ermöglichen wahren Skigenuss.  

Von sportlichen, hochalpinen Pisten bis hin zu vielen breiten Familienabfahrten ist hier alles dabei. Gleich zwei Weltcuppisten - eine davon in Zauchensee-, zahlreiche spannende Highlights für Kinder, Funslopes, Freeriderouten, Snowparks und Spezialpisten wie SkiMovie-Strecken, Zeitmessstrecken uvm. sind dank der neuen Skiverbindung zwischen Snow Space Salzburg, dem Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl und dem Skiparadies Zauchensee nahezu durchgehend befahrbar. Nur die kurze Skibusverbindung zwischen den beiden Talstationen in Flachauwinkl besteht vorerst noch.  

Insgesamt vereint "The Heart of Skiamadé" 210 km Skipisten, 70 moderne Liftanlagen, über 85 Skihütten und Bergrestaurants und beste Pistenbedingungen vom Saisonbeginn Anfang Dezember bis zum Frühlingsskifahren in den Osterferien.  Mit nur einem Skiticket können Sie an nur einem Tag die vielen Highlights von allen sechs Wintersportorten nutzen.

Die neue Panorama Link Bahn

Die topmoderne Kabinenbahn verläuft zwischen Grießenkareck und Mooskopf. Ihr Name ist bezeichnend: In den geräumigen Gondeln mit großzügigen Fensterflächen eröffnen sich den Passagieren beeindruckende Panoramablicke auf die Berge der Hohen und Niederen Tauern. Wer vom Mooskopf aus zum Grießenkareck schaukelt, hat an der Bergstation die Wahl, nach Wagrain weiterzufahren oder über einen neuen Skiweg direkt nach Flachau.

Die Seilbahn verläuft zwischen Grießenkareck und Mooskopf und verbindet künftig die Skischaukeln Zauchensee/ Flachauwinkl/Kleinarl und Flachau/Wagrain/St. Johann/Alpendorf.  | © Snow Space Salzburg

Die Highlights der Skigebiete

Skiparadies Zauchensee-Flachauwinkl

  • Hochalpine Lage zwischen 1.000 und 2.200 m
  • Weltcupstrecke Zauchensee
  • Trainingszentrum Kogelalm
  • Freeriderouten inklusive der berühmten "East" am Gamskogel
  • Gekennzeichnete Relax- und Aussichtspunkte
  • Zauchi’s Kinderland und Familiypark Rosskopf
  • Funslope mit Skimovie
  • 2 weitere Skimovie-Strecken (Riesentorlauf bei der Kogelalm und Parallelslalom beim Seekarlift)

Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl

  • Absolut Park - einer der größten Snowparks Europas
  • The Stash - der Snowpark mit natürlichen Hindernissen und Lil'Stash - der Snowpark für Anfänger
  • Rennstrecke und Zeitmessstrecke
  • Cross Run
  • Freeride Routen für Einsteiger und Profis
  • Sun House für Familien
  • Family Run mit den Shuttleberg Crazy Dolls über den ganzen Berg mit 19 km und 19 Stationen

Snow Space Salzburg

  • mit seinen drei Skiorten Flachau, Wagrain und St.Johann/Alpendorf 
  • Hermann Maier FIS Weltcup Strecke 
  • Kinderparadies Wagrainis Winterwelt 
  • Snowpark Alpendorf 
  • Skimovie Wagrain und  Alpendorf inkl. Zeitmessung
  • Rennstrecke Flachau und Alpendorf
  • Funslope Wagrain
  • 2 vertikale Seilbahnen: Die G-Link Wagrain zwischen dem Grafenberg und dem Grießenkar und die neue Panorama Link zwischen dem Grißenkar und dem Shuttleberg Kleinarl-Flachauwinkl
  • Hermann Maier Tour und Snow Space Salzburg Challenge

Häufig gestellte Fragen zu "Heart of Ski amadé"

  • Brauche ich für die 3 Skigebiete eigene Skitickets?
    Nein, das Tagesticket, welches Sie in einem der Skigebiete erwerben, ist im Snow Space Salzburg, am Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl, im Skiparadies Zauchensee-Flachauwinkl und auch in Radstadt/Altenmarkt gleichermaßen gültig. Mehrtageskarten ab  1,5 Tagen gelten ohnehin in der gesamten Skiregion Ski amadé. Weiter zu den Ticketpreisen...
  • Kann ich alle 3 Skigebiete an einem Tag abfahren?
    Ja, es ist möglich, alle 3 Skigebiete an einem Tag zu befahren. Dafür müssen Sie jedoch zeitig in der Früh beginnen und wirklich ein routinierter Skifahrer sein. Wir haben eine spezielle Route für Sie entwickelt – die 12 Peaks Trophy – welche für gute Skifahrer an einem Tag machbar ist. Was jedoch unmöglich sein wird, ist tatsächlich alle 210 Pistenkilometer an einem Tag zu befahren. Dafür brauchen Sie etwas mehr Zeit.
  • Sind die 210 Pistenkilometer durchgehend befahrbar?
    Dank den 2 vertikalen Seilbahnen Panorama Link und G-LINK sind alle 12 Gipfel miteinander verbunden, somit können Sie die 210 Pistenkilometer tatsächlich nahezu durchgehend befahren. Einzig die kurze Distanz von 400 m zwischen den beiden Talseiten von Flachauwinkl - Highport und Shuttleberg - sind vorerst noch mit dem Skibus zurückzulegen. Dieser ist natürlich kostenlos und fährt im 5-10 Minuten Takt!
  • Wann muss ich spätestens zurückfahren, damit ich noch rechtzeitig wieder am Ausgangspunkt bin?
    Von Alpendorf bis Zauchensee brauchen Sie als guter Skifahrer ca. 3-4 Stunden, umgekehrt genauso lange. Wenn Sie etwas langsamer unterwegs sind, planen Sie bitte mehr Zeit ein. Falls Sie zu spät dran sind, gibt es kostenlose Shuttlebusse, die regelmäßig zwischen den Orten hin- und herfahren. Weiter zu den Skibusplänen...
  • Wie kann ich mich im Skigebiet orientieren?
    Zur Orientierung vorab steht Ihnen unser interaktiver Pistenplan zur Verfügung. Im Skigebiet selbst gibt es natürlich eine ausführliche Beschilderung, zusätzlich können Sie auch die Ski amadé Guide App nutzen, mit der Sie einfach durchs Skigebiet navigieren können.

     

12 Peaks Trophy

Die wohl aussichtsreichste Skirunde
Die neue Skirunde führt Sie über die 12 Berggipfel von Alpendorf bis Zauchensee. Nehmen Sie die Herausforderung an und legen Sie insgesamt 10.000 Höhenmeter zurück!

 


 

12 Gipfel. 5 Täler. Unendliche Möglichkeiten im "Heart of Ski amadé" | © Zauchensee Liftgesellschaft

Legends United

Heimat der Legenden

Das Herz von Ski amadé zu sein bedeutet aber nicht nur eine geballte Vielfalt zu bieten, es heißt auch, drei der größten Skilegenden des österreichischen Skisports beheimaten zu dürfen. Der Abfahrtsweltmeister Michael Walchhofer machte seine ersten Schwünge auf den sportlichen Skipisten von Zauchensee und führt dort seit dem Ende seiner erfolgreichen Rennkarriere gemeinsam mit seinem Bruder drei bekannte Hotels. Die Olympiasiegerin Annemarie Moser-Pröll hat in ihrem Heimatort Kleinarl nicht nur das Skifahren erlernt, sie kehrte nach ihrem Ausstieg aus dem Rennzirkus auch wieder dorthin zurück und betrieb bis zu ihrer Pension ein beliebtes Café. Nicht zuletzt ist der 2-fache Olympiasieger Hermann Maier, der „Herminator“, samt seiner Familie tief in Flachau verwurzelt und kehrte deswegen nach dem Ausstieg aus dem Skirennsport wieder in seine Heimat zurück. 

Weiter zu

Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl
Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl
Snow Space Salzburg
Ski amadé