Live dabei Ski amadé in Salzburg
Kanten in den Hang und geschwungen

Blog

  • Bergbahnen
  • Sommer
  • Weltcup
  • Winter
  • Alle Anzeigen
Neueste Einträge
17.Oct.2019
Es ist soweit: Der Saisonkarten-Vorverkauf läuft
In wenigen Wochen wird die Skisaison 2019/20 bei uns im Skiparadies Zauchensee eröffnet. Da die Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, versüßen wir euch die Wartezeit mit dem Vorverkauf der diesjährigen Saisonkarten. Am Wochenende öffnet auch unser beliebtes, zentral gelegenes Verkaufsbüro am Marktplatz in Altenmarkt. Welche verschiedenen Skikarten es in dieser Saison gibt, wo ihr diese bestellenoder kaufen könnt und euch somit den attraktiven Vorverkaufsbonus sichern könnt, verraten wir euch im heutigen Beitrag. Schnell und bequem zur Saisonkarte Wir bieten euch verschiedene Möglichkeiten für den Kauf bzw. die Vorbestellung der Saisonkarten an. Wenn ihr bereits vor Saisonbeginn in der Nähe seid, könnt ihr die Karten in unserem Liftkartenbüro in Altenmarkt oder an der Hauptkasse in der Weltcuparena Zauchensee kaufen. Öffnungszeiten Liftkartenbüro Altenmarkt am Marktplatz von Samstag, 19.Oktober 2019 bis Freitag, 29.November 2019 täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr (ausgenommen Allerheiligen 1.11.2019 nur Vormittag!) von Samstag, 30.November 2019 bis Mittwoch,4. Dezember 2019 täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 19.00 Uhr ab 5. Dezember: täglich von 8.00 bis 11.00 und 15.00 bis 18.00 Uhr Öffnungszeiten Hauptkassa Weltcuparena Zauchensee: ab sofort bis Skibetrieb-Start an Werktagen von Montag bis Freitag  von 8.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr ab Skibetrieb-Start: täglich von 8.00 bis 17.00 Uhr Alternativ sind die Saison-Skipässe auch bequem online über unseren Ski amadé Ticketshop erhältlich. Hier könnt ihr auch einzelne Tageskarten- oder Mehrtageskarten kaufen. Tipp: Wenn ihr noch eure Ski amadé oder Superskicard-Keycards (die Cards, auf denen das Skiticket draufgebucht wird) aus der vergangenen Saison zuhause habt, könnt ihr dieses ganz einfach über den Online Ticketshop wiederaufladen. Einfach Skipass wählen, Nummer der Keycard (ist darauf aufgedruckt) eingeben, bezahlen und fertig. Damit könnt ihr euren nächsten Skitag ohne Zwischenstopp an der Kassa direkt beim Drehkreuz am Skilift beginnen. Natürlich könnt ihreure Tickets auch in bewährter Weise über unser Bestellformular beziehen.Dieses füllt ihr aus und retourniert es uns ganz einfach per E-Mail oder Fax. Nach Erhalt senden wir euch die neue Saisonkarte inkl. Rechnung versandkostenfrei per Post zu. Attraktiver Rabatt bei Saisonkarten Wenn ihr im Winter keine freie Minute auslassen wollt, um auf den Brettern zu stehen, zahlt sich eine Saisonkarte auf jeden Fall aus. Diese gilt nicht nur für die Pisten in Zauchensee, sondern im gesamten Ski Amadé Verbund. Die Superskicard ist eure Eintrittskarte in ein noch umfangreicheres Skivergnügen: Rund 23 Regionen in Salzburg und dem angrenzenden Tirol stehen euch mit der Superskicard offen. Zur Freude eures Geldbörserls könnt ihr bis 4. Dezember 2019 den Vorverkauf nutzen und dabei einiges an Geld sparen. So ist die Saisonkarte für Erwachsene bis zu 10 Prozent günstiger, Jugendliche zahlen sogar fast nur die Hälfte des ursprünglichen Preises. Ski Amade Saisonkarte   Erwachsener U25 Jugend Kind Mini Preis bis 4.12.2019 592 Euro 416 Euro 232 Euro 154 Euro 59 Euro Preis ab 5.12.2019 632 Euro 549 Euro 447 Euro 247 Euro 59 Euro       Superski Card   Erwachsener U25 Jugend Kind Preis bis 4.12.2019 747 Euro 638 Euro 545 Euro 363 Euro Preis ab 5.12.2019 830 Euro 830 Euro 621 Euro 414 Euro       Bedingungen Erwachsen: 1993 und früher geboren U25: 1994-2000 Jugend: 2001-2003 Kind: 2004-2013 (nur in Ski amadé: Mini = 2014 und später geboren)  Zusätzliches Zuckerl für Familien Für Familien bieten wir einen besonderen Bonus: Sofern für die zwei ältesten Kinder gleichzeitig Saisonkarten gekauft werden, erhält das dritte und jedes weitere Kind einen kostenlosen Saison-Skipass. Bei dieser großen Auswahl an Skipässen ist für jeden das passende Angebot dabei – damit ihr im Winter wieder „g‘scheit“ die Pisten hinab wedeln könnt! Wir freuen uns auf euch! Um euch den Vorgeschmack auf den Winter zu versüßen, haben wir ein Video-Schmankerl für euch. Viel Spaß beim Anschauen!
10.Oct.2019
Seilbahntechniker: Lehrberuf mit Zukunft
Wie selbstverständlich drehen unsere Seilbahnen im Sommer wie im Winter ihre Runden. Doch was und vor allem wer steckt eigentlich hinter diesen komplexen High-Tech Systemen? Die Antwort ist ganz einfach: unsere top-ausgebildeten Seilbahntechniker. Sie sind das Herz und Hirn unserer Bergbahnen. Wusstet ihr, dass „Seilbahntechniker“ ein geragter Lehrberuf ist? Spezialisten in Elektrotechnik und Mechanik Das ortsläufige Berufsbild des sonnengebräunten „Liftlers“, der den Fahrgästen den Schleppliftbügel reicht, ist ein Relikt der Vergangenheit. Durch die voranschreitende Automatisierung und Modernisierung sind heute technisch versierte Spezialisten gefragt, die unsere Anlagen bedienen, warten sowie überprüfen können und letztendlich den reibungslosen Skigenuss erst ermöglichen. Denn selbst die beste Technik ist ohne fachkundige Betreuung zwecklos. In 3,5 Jahren zur gefragten Fachkraft Der Beruf „Seilbahntechniker“ bietet ein abwechslungsreiches, attraktives und spannendes Tätigkeitsfeld. Im Fokus der Ausbildung stehen die Seilbahn- sowie Elektrotechnik. Dabei wird neben dem technischen Know-how auch das Lesen von technischen Unterlagen, Schaltplänen sowie Konstruktionszeichnungen gelernt. Das Zusammenspiel von Umwelt und Natur ist ebenfalls Teil der dreieinhalbjährigen praxisnahen Ausbildung: Die Planung und richtige Pflege der Pisten, Grundkenntnisse der Beschneiung sowie Wetter- und Lawinenkunde zählen hier zu den Inhalten. Neben den technischen Ausbildungsgegenständen spielen auch eine professionelle Betreuung und Beratung der Gäste eine große Rolle. Nach Abschluss der Lehre stehen den Jugendlichen sehr gute Karrieremöglichkeiten und Aufstiegschancen im heimischen Tourismus offen. 553 Abschlüsse seit 2008 Der Bergtourismus boomt nach wie vor und Seilbahntechniker sind gefragter denn je. Seit Einführung der Lehre zum Seilbahntechniker im Jahr 2008 gab es allein in Salzburg bereits 553 Abschlüsse. Derzeit nehmen sogar rund 30 Lehrlinge die Möglichkeit einer Doppelausbildung zum Seilbahn- und Elektrotechniker wahr. Im heurigen Ausbildungsjahr starten zudem 44 neue Lehrlinge und werden nach Abschluss ihrer Ausbildung die Salzburger Seilbahnbetriebe bereichern. Alle Infos zu Ausbildung und Beruf des Seilbahntechnikers findet ihr hier: Lehrberuf Seilbahntechnik Noch mehr über die Möglichkeiten des Lehrberufs erfahrt ihr in diesem Video:
26.Sep.2019
Hallo, ich bin Zauchi!
Wenn ihr schon einmal in Zauchensee wart, kennt ihr ihn von unseren Pisten: Zauchi, unser beliebtes Maskottchen. Seit einiger Zeit begrüßt er euch auch auf unserer Website.  Zauchi entwickelte sich im Trend der Digitalisierung zum interaktiven Chatbot und steht euch auf www.zauchensee.at rund um die Uhr zur Verfügung. Doch was ist ein Chatbot überhaupt und was kann unser digitaler Zauchi alles? Erzähl‘ mir was! Der Begriff „Chatbot“ setzt sich aus den Wörtern „Chat“ und „Robot“ zusammen. Ein Roboter mit dem man sich unterhalten kann? Genau! Ein Chatbot ist ein technisches Dialogsystem, mit dem per Texteingabe oder Sprache in Echtzeit kommuniziert werden kann. Der Chatbot beantwortet eure Fragen ohne direkte menschliche Hilfe im Hintergrund und kann weitere Aktionen einleiten. Wie funktioniert das? Das Programm „zerlegt“ eure Fragen in ihre Einzelteile und ordnet diese abgespeicherten Erkennungsmustern zu. Wird eine zur Frage passende Antwort in der vorgefertigten Wissensdatenbank erkannt, wird euch diese innerhalb weniger Sekunden ausgespielt. Entwicklung eines digitalen Gästeservices Die Digitalisierung umfasst längst alle Bereiche der Seilbahnwirtschaft, ein besonderes Augenmerk legen wir jedoch auf das digitale Gästeangebot. Social Media, Apps sowie digital nutzbare Angebote vor Ort werden nun durch unseren digitalen Zauchi ergänzt. Damit ihr bequem, schnell und jederzeit eure gewünschten Informationen bekommt, erweitert der Chatbot unseren Kundenservice. So hilft euch Zauchi bei der Planung eures Urlaubs. Zauchi: dein persönlicher Assistent Du möchtest deinen nächsten Skiurlaub planen, bist auf der Suche nach dem richtigen Skipass und coolen Events? Oder du hast gerade den Busfahrplan nicht zur Hand und möchtest wissen wann der nächste Skibus fährt? Zauchi ist hier dein persönlicher Assistent: Denn er steht euch rund um die Uhr auf unserer Website zur Verfügung und versucht auf jede eurer Fragen die passende Antwort zu finden. Habt ihr noch keine konkrete Frage und möchtet euch einfach über gewisse Themen informieren, könnt ihr aus einzelnen Kategorien wie z.B. Urlaub in Zauchensee wählen und werdet dann Step by Step von Zauchi durch die einzelnen Themengebiete geführt. Übrigens: Zauchi liebt Smalltalk! Fragt ihn doch einfach einmal, wo er geboren wurde oder ob er gerne Bier trinkt!  Alexa Skills Bei der Kreation des Chatbots haben wir auch einen Skill für Alexa, die smarte Sprachsteuerung von Amazon, mitentwickelt. Wer die intelligenten Lautsprecher Echo und Echo Dot zuhause hat, kann per Sprachbefehl an Alexa seine Lieblingsmusik abspielen, den Wetterbericht erfahren oder das Smart Home steuern. Skills sind downloadbare Gratis-Apps für Alexa, die ihre Fähigkeiten erweitern und sich über eine kurze Wortkombination aktivieren lassen. Habt ihr die Zauchensee Skill heruntergeladen, könnt ihr Alexa ganz einfach unter dem Rufnamen „Zauchensee Info“ nach News rund um unser Skigebiet fragen – zum Beispiel so: „Alexa, frage Zauchensee Info, wann die Skisaison beginnt!“ oder „Alexa, frage Zauchensee Info nach dem Schneebericht!“ Schaut gleich, was es auf www.zauchensee.at Neues gibt, und lernt Zauchi kennen! Er erwartet euch am rechten unteren Bildrand. Bitte habt Verständnis, falls er noch nicht alles wissen sollte – er lernt ständig dazu und wird laufend weiterentwickelt.
12.Sep.2019
Goldener Herbst in Zauchensee
Im Tal hängt noch eine leichte Nebeldecke, während am Berg die Sonne aufgeht – der Herbst hat in Zauchensee Einzug gehalten. Jetzt sind die Temperaturen angenehm und die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Nicht umsonst gilt diese Jahreszeit unter Wanderfreunden als Höhepunkt der Saison. Was das einzigartige Naturerlebnis in Zauchensee für euch bereit hält und was ihr bei Herbstwanderungen beachten solltet, verraten wir euch hier. Einzigartiges Naturerlebnis Nach den heißen und trockenen Sommertagen bereitet sich die Natur allmählich auf den Winter vor. Und so beginnen sich die Blätter der Bäume in die unterschiedlichen Farbnuancen von dunkelrot, goldgelb bis tiefbraun zu verfärben. Euch erwartet ein einzigartiges leuchtendes Farbenspiel, das unsere Landschaft unter dem tiefblauen Himmel wahrlich in Flammen versinken lässt. Auf den Wanderwegen raschelt das bereits abgefallene bunte Laub unter euren Schuhen und der typische Herbst-Geruch nach Moos sowie herben Holznoten steigt euch in die Nase. Und auch wenn die Gipfel der Berge bereits leicht angezuckert sind, bietet der Herbst die perfekten Wander-Temperaturen: Klare und frische Luft, angenehm mild durch die herbstlichen Sonnenstrahlen, die tagsüber noch ausreichend Energie und Wärme liefern. Herbstliche Wanderausrüstung Auch wenn es beim Loswandern in der Früh oft noch ziemlich frisch ist, wird es untertags angenehm warm. Trotz der goldenen Sonnenstrahlen kann jedoch im Herbst des Öfteren, insbesondere in höheren Lagen, ein kühlerer Wind wehen. Deshalb solltet ihr die richtige Kleidung parat haben: Motto Zwiebellook. Bedeutet, dass ihr mehrere Schichten anhaben solltet, die ihr je nach Witterung an- oder ablegen könnt. Bei Herbstwanderungen solltet ihr darauf achten, immer ein Stirnband oder eine Mütze, eine wasserabweisende, wärmere Jacke sowie festes Schuhwerk dabeizuhaben, da die Wege durch die abfallenden Blätter oft etwas feucht sein können. Wanderproviant Da die Gamskogelbahn mit 15. September den Sommerbetrieb beendet und auch die Almwirte mit ihren Kühen bereits wieder ins Tal zurückgekehrt sind, sind die Hütten größtenteils nicht mehr bewirtschaftet. Das sollte euch aber nicht von einer Wanderung abhalten, denn zahlreiche Aussichtspunkte oder Sitzbänke in der Natur laden euch dazu ein, eine feine, selbst mitgebrachte Jause zu genießen. Damit ihr den Gipfel erklimmen könnt, solltet ihr auf energiereiche Lebensmittel achten. Neben ausreichend Getränken enthält der ideale Wanderproviant Obst und Gemüse, Vollkornbrot, Energieriegel oder Nüsse. Da uns unsere Natur sehr am Herzen liegt, bitten wir euch, PET-Flachen, Verpackungsfolien oder Taschentücher wieder mitzunehmen. Mehr zum nachhaltigen Wandern könnt hier nachlesen. Unser Herbstwandertipp Die 3-stündige Zauchbach-Wandertour führt entlang des Zauchwaldes von Zauchensee nach Altenmarkt. Dabei könnt ihr das prachtvolle Naturspektakel in vollen Zügen genießen. Weitere Wandertouren findet ihr hier.  
1
2
3
4
...
19
Nächste Seite
Webcams
Wetter
Heute
7°C
25.10.
10°C
26.10.
13°C