Live dabei Ski amadé in Salzburg
Mit der Morgensonne im Rücken unterwegs in Zauchensee

Blog

  • Sommer
  • Bergbahnen
  • Winter
  • Weltcup
  • Alle Anzeigen
Neueste Einträge
13.Jun.2019
Miteinander sicher auf unseren Almen
Almen sind die Sommerresidenz unserer Kühe, aber auch Erholungs- und Erlebnisraum für Wanderer und Naturliebhaber. Wusstet ihr, dass bereits seit dem 5. Jahrtausend vor Christus Weideflächen oberhalb der Waldgrenze genutzt wurden? Dennoch: Heute ist es gar nicht so selten, dass jemand noch nie oder nicht so häufig Kontakt mit freilaufenden Weidetieren hatte. Es ist verständlich, dass man dann oft ein wenig unsicher ist, wie man mit den Tieren umgehen soll. Wir schaffen Abhilfe! Zum Einstieg ein paar interessante Zahlen: In Österreich gibt es rund 8.400 Almen, auf denen in den Sommermonaten 51.000 Milchkühe, 265.000 Rinder, 9.000 Pferde, 114.000 Schafe und 10.000 Ziegen weiden. Neben der landwirtschaftlichen Nutzung sind vor allem die Erhaltung der Vielfalt, Funktionalität und Schönheit der Bergregionen wesentliche Aufgaben der heimischen Almwirtschaft. So geht ihr richtig mit Kühen und Co. um Weidetiere sind in der Regel friedlich und gerade Kühe sind sanfte Riesen. Doch auch sie können sich mitunter bedroht und gereizt fühlen, besonders, wenn sie Kälber dabeihaben. Wenn wir Menschen dann nicht richtig reagieren, kann es in Ausnahmefällen zu unliebsamen und gefährlichen Begegnungen kommen. Um dem vorzubeugen, hat die österreichische Bundesregierung (ähnlich den FIS-Regeln für Wintersportler) Verhaltensregeln für Wanderer auf Almen herausgebracht. Diese Richtlinien sollen ein sicheres Neben- und Miteinander von Gästen und Almwirtschaft gewährleisten, die Eigenverantwortung stärken und im Zweifel Rechtssicherheit für alle Beteiligten bringen. Hier der „Knigge“ im Umgang mit Weidtieren: Kontakt zum Weidevieh vermeiden, Tiere nicht füttern, sicheren Abstand halten! Ruhig verhalten, Weidevieh nicht erschrecken! Mutterkühe beschützen ihre Kälber, Annäherung von Mutterkühen vor allem mit Hunden vermeiden! Hunde immer unter Kontrolle halten und an der kurzen Leine führen. Ist ein Angriff durch ein Weidetier abzusehen: Sofort ableinen! Der Hund kann sich selbst helfen! Wanderwege auf Almen und Weiden nicht verlassen! Wenn Weidevieh den Weg versperrt, mit möglichst großem Abstand umgehen! Bei Herannahen von Weidevieh: Ruhig bleiben, nicht den Rücken zukehren, den Tieren ausweichen! Schon bei ersten Anzeichen von Unruhe der Tiere Weidefläche zügig verlassen! Zäune sind zu beachten! Falls es ein Tor gibt, dieses nutzen, danach wieder gut schließen und Weide zügig queren! Begegnen Sie den hier arbeitenden Menschen, der Natur und den Tieren mit Respekt! Es braucht nicht mehr als zehn einfache Regeln und etwas Respekt vor den Tieren, damit wir alle weiterhin unsere herrlichen Almen und die frischen, handgemachten Schmankerln auf den Hütten genießen können. Wir freuen uns auf den Almsommer mit euch! Tipps In diesem Video erfahrt ihr, warum richtiges Verhalten auf der Alm wichtig ist Sicher auf Almen Auf der Seekarmeile in Zauchensee bieten verschiedenste Erlebnis- und Lernstationen für die ganze Familie spannendes Wissen rund um Kühe und Milchwirtschaft!
06.Jun.2019
Gamskogelbahn als „Beste Österreichische Sommer-Bergbahn“ zertifiziert
Auch wenn teilweise noch einiges an Schnee auf den Bergen rund um Zauchensee liegt: Am 20. Juni starten wir mit der Gamskogelbahn in den Sommerbetrieb. Und dieses Jahr sogar als zertifizierte Sommer-Bergbahn! Was das Besondere an dieser Auszeichnung ist? Das Gütesiegel „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“ steht für „echte Bergerlebnisse und qualitativ hochwertige touristische Angebote in den Salzburger Seilbahnregionen“. Überprüft werden dafür 160 Qualitätskriterien. Nur jene Bergbahnen, die ihren Gästen auch im Sommer ein besonderes Erlebnis bieten können, bekommen diese Auszeichnung. Sonderfahrten der Gamskogelbahn zu Pfingsten Eine gute Nachricht, wenn ihr Pfingsten bei uns auf den Bergen verbringen möchtet: Die Gamskogelbahn steht euch von 8. bis 10. Juni jeweils von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr mit Sonderfahrten zur Verfügung. Auch die Gamskogelhütte ist an diesen drei Tagen von 9 bis 16 Uhr geöffnet und lädt zum uneingeschränkten Sonnenbaden auf der Terrasse. Aufgrund der derzeit liegenden Schneemengen ist der Kinderspielplatz leider noch nicht nutzbar. Aber der Wanderweg Nr. 85 von der Gamskogelhütte über die Oberzauchensee-Almen nach Zauchensee ist schneefrei und begehbar! Die aktuelle Wettersituation könnt ihr jederzeit in Echtzeit per Webcam mitverfolgen: http://webtv.feratel.com/webtv/?design=v3&cam=5270&lg=de Mit der Gamskogelbahn in den Almsommer Am 20. Juni beginnt der reguläre Sommerbetrieb der Gamskogelbahn. Ab dann ist sie bis 15. September bei trockenem Wetter jeden Tag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr in Betrieb und bringt euch bequem zur Gamskogelhütte auf knapp 1.900 Meter Seehöhe. Dort könnt ihr mit euren Kindern den Abenteuerspielplatz entdecken, eine gemütliche Wanderung zum Seekarsee machen, die Vier-Gipfel-Rundtour in Angriff nehmen oder - für sportliche Wanderer - über den Lackenkogel nach Altenmarkt wandern. Auch die Gamskogelhütte selbst ist ein lohnendes Ziel: es locken eine gemütliche Sonnenterrasse, ein herrlicher Ausblick und köstliche Schmankerl. Sonnenaufgangsfahrten für frühe Vögel Noch bevor die Sonne aufgeht, sind wir schon unterwegs. An drei Wochenenden im Juli und August fahren wir frühmorgens mit der Gamskogelbahn zum Sonnenaufgang auf den Berg. Warum sich das frühe Aufstehen lohnt? Weil ihr so das atemberaubende Schauspiel eines Sonnenaufgangs auf dem Berg erleben könnt, begleitet von stimmungsvoller, alpenländischer Musik. Anschließend könnt ihr euch ein herzhaftes Frühstück auf der Gamskogelhütte schmecken lassen und frisch gestärkt eine gemütliche Wanderung zum Beispiel zum Seekarsee machen. Hier findet ihr die genauen Termine für die Sonnenaufgangsfahrten Energietanken am Seekarsee Der leuchtend blaue Seekarsee wurde in einer natürlichen Mulde auf 2.000 Metern Seehöhe als Speichersee angelegt, wirkt aber, als wäre er schon immer da gewesen. Im Winter versorgt sein Wasser unsere Schneekanonen, im Sommer ist der See Ausflugsziel und Erholungszone zugleich. Auf dem Weg zum See, der rund 30 Gehminuten von der Gamskogelhütte entfernt ist, bietet die Seekarmeile spielerische Erlebnisse für die ganze Familie und Lern-Stationen rund um Kühe und Milchwirtschaft. Um den See führt ein Rundweg mit mehreren Energietankstellen und gemütlichen Hängematten, um die Kraft der Berge zu genießen. Wollt ihr aktiv neue Stärke aufbauen, findet ihr an verschiedenen „Seekarometer“-Stationen rund um den Speichersee zielgerichteten Übungen zum Nachmachen. Für noch tiefere Entspannung und Aktivierung empfehlen wir euch Yoga2000 am Seekarsee. Es ist ein unvergessliches Erlebnis sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Yogis bei den Körper- und Atemübungen die klare nach Kräutern duftende Bergluft zu genießen, die Sonne auf der Haut zu spüren, die Kraft der Berge zu fühlen und das glitzernde Wasser des Sees zu sehen. Yoga2000 findet bei trockenem Wetter im Juli und August jeden Mittwoch von 9:30 bis 11 Uhr statt. Alle Infos dazu könnt ihr hier nachlesen: https://www.zauchensee.at/sommer/gamskogel/yoga-am-berg Lust bekommen auf mehr? Alles über den Sommer in Zauchensee findet ihr hier: https://www.zauchensee.at/sommer Wir freuen uns auf euch!
29.May.2019
Zauchensee/Flachauwinkl und Radstadt-Altenmarkt als weltweit führende Skigebiete ausgezeichnet
Das Skigebiet-Testportal Skiresort.de hat Zauchensee/Flachauwinkl und Radstadt-Altenmarkt als jeweils weltweit führendes Skigebiet ausgezeichnet. Wir sind die Testsieger 2019 in den Kategorien „Bis 20 km Piste“ und „Bis 60 km Pisten“! Das Onlineportal Skiresort.de, zu dem auch die Domains .info/.nl/.fr/.it gehören, hat 2019 die besten Skigebiete weltweit und die besten Leistungen von Skigebieten ausgezeichnet. Die jährlichen Testsieger-Auszeichnungen gelten seit 1998 bei Ski- und Snowboardfans, ebenso wie bei den Skigebieten selbst, als einer der bedeutendsten Branchen-Awards. Wir freuen uns sehr über die ausgezeichneten Bewertungen! Extraklasse: Zauchensee/Flachauwinkl weltweit führendes Skigebiet bis 60 km Pisten Mit dem Prädikat „Extraklasse“ wurde Zauchensee/Flachauwinkl als weltweit führendes Skigebiet bewertet. Besonders hervorgehoben wurden dabei die Schneesicherheit, die Qualität unserer Lifte und Seilbahnen und die einwandfreie Pistenpräparierung. Für die Kategorie Anfahrt & Parken und für unser breites Angebot für Skianfänger haben wir ebenfalls fünf von fünf Sternen bekommen. Den vollständigen Test findet ihr: Testbericht Zauchensee/Flachauwinkl Geheimtipp: Radstadt-Altenmarkt weltweit führendes Skigebiet bis 20 km Pisten Radstadt-Altenmarkt brilliert als Geheimtipp im internationalen Branchentest. Volle fünf Sterne gab es für die Familien- und Kinderfreundlichkeit, die Qualität unserer Skihütten, die Pistenpräparierung und die Qualität der Lifte und Bergbahnen. Auch bei Anfahrt & Parken, Sauberkeit und bei unseren Langlaufloipen haben wir Top-Bewertungen erhalten. Und was uns besonders freut: Die Freundlichkeit unserer Mitarbeiter an den Liftstationen hat ebenfalls fünf von fünf Sternen erhalten. Den ganzen Bericht könnt ihr hier nachlesen: Testbericht Radstadt-Altenmarkt Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und auf die kommende Skisaison 2019/20! Wir werden weiterhin unser Bestes für euch geben! Wer’s nicht erwarten kann: Der Sommerbetrieb unserer Gamskogelbahn startet am 20. Juni!
23.May.2019
Dem Wasser seinen Lauf lassen
Ein Winter ohne Schnee und bestens präparierte Pisten wäre für jeden Wintersportler ein Albtraum. Doch wie entsteht die weiße Pracht und wohin geht sie, wenn der Sommer einkehrt? Langsam, aber doch verflüchtigt sich die Schneedecke auf unseren Pisten und das Wasser findet seinen Weg zurück in den Kreislauf der Natur. Unsere Speicherteiche werden dabei für die technische Beschneiung im nächsten Winter aufgefüllt. Durch Schneeschmelze zurück zum Ursprung Unser Wasser ist in den Wintermonaten in Form von Naturschnee und dem, umgangssprachlich fälschlicherweise häufig als „Kunstschnee“ bezeichneten, technischen Schnee gespeichert. Denn auch für die Produktion des technischen Schnees gilt in Österreich das Reinheitsgebot – reines Wasser, kalte Luft und sonst nichts. Also auch keine „künstlichen“ Zusatzmittel!   Sobald das Frühjahr Einzug hält und den Schnee zum Schmelzen bringt, wird der natürliche Kreislauf in Gang gesetzt und der Boden nimmt den geschmolzenen Schnee wieder in das Ökosystem auf. Während der Schneeschmelze werden unsere Speicherteiche wie der Seekarsee, der im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel ist, für die nächste Wintersaison wieder aufgefüllt. Der Seekarsee ist der beste Beweis dafür, dass sich ein Speichersee harmonisch in die Landschaft einfügen und die Bergwelt bereichern kann. Der leuchtend blaue Bergsee liegt in einer natürlichen Mulde auf 2.000 Metern Seehöhe, fast so, als wäre er schon immer dagewesen. Kristallklares Quellwasser Jetzt im Frühjahr laden unsere wunderschönen, durch die Schneeschmelze kristallklaren Gebirgsbäche und die aus dem Winterschlaf erwachenden Wälder zu einzigartigen Wanderungen ein. Festes Schuhwerk sei dabei aber noch empfohlen, da es je nach Wetterlage bis Mitte Juni dauern kann, bis auch im oberen Teil unseres Skiparadieses die letzten Schneefelder verschwunden sind. Besonders bei den Wasserreservoirs legen wir höchsten Wert auf einen ökologischen Kreislauf und versuchen unserer Umwelt zuliebe so sparsam wie möglich mit dem Wasser umzugehen. Denn ohne gelebte Nachhaltigkeit ist auch kein unvergesslicher Berggenuss möglich!
16.May.2019
Zauchensee erhält Award für bestes Überflugvideo der Skisaison 2017/18
Mit unserem Drohnen-Video von einem perfekten Wintertag im April 2018 haben wir den ersten feratel PanoramaAward in der Kategorie „Überflug“ gewonnen. Wir freuen uns sehr und sind mächtig stolz darauf! Der feratel PanoramaAward wurde heuer zum ersten Mal verliehen – und zwar am 8. Mai auf der Seilbahn-Messe Interalpin in Innsbruck. Den Award gibt es in zwei Kategorien: in der Kategorie „Panorama“ für die beste Aufnahme aus einer fixen installierten feratel Panorama-Kamera und in der Kategorie „Überflug“ für das beste Video eines Panoramaüberflugs mittels Kamera-Drohnen. Mit unserem Drohnen-Video vom 6. April 2018, das die Schwarzwandbahn, die Gamskogelbahn II sowie den Start der Weltcupstrecke an einem perfekten Wintertag zeigt, erreichten wir den 1. Platz vor Snowspace Salzburg und Ellmau. Hier seht ihr unser Gewinner-Video!  Internet-Publikum wählte Gewinner Über den Gewinner entschied das Internet-Publikum: In den beiden Kategorien wurden Panorama-Videos aus der Skisaison 2017/18 von Skigebieten aus ganz Österreich nominiert und im Internet auf der feratel Website veröffentlicht. Dort haben über 3.500 User bis März 2019 über ihren jeweiligen Favoriten abgestimmt. Die beiden Vorstände der feratel media technologies AG, Dr. Markus Schröcksnadel und DI Dr. Ferdinand Hager, überreichten uns schließlich die Siegertrophäe am 8. Mai auf der Interalpin-Messe. Lust auf mehr? Hier findet ihr weitere Video-Aufnahmen unserer FlyingCam: Zauchensee Überflugvideos  Radstadt-Altenmarkt Überflugvideos 
25.Apr.2019
Pistengerät in der Garage zum Saisonende in Zauchensee
Saisonende Zauchensee
Seit Ostermontag ist die Skisaison 2018/19 Geschichte: Am 22. April war der letzte Betriebstag in Zauchensee und Flachauwinkl. Jetzt, da die Wintersportgäste nach Hause fahren, geht für unsere Mitarbeiter die Arbeit erst richtig los. Das ganze Skigebiet muss für den Sommer bereit gemacht werden. Was genau unsere Mitarbeiter dabei machen, erzählen sie euch am besten selbst! Pistenpflege in der warmen Jahreszeit Josef Tuschek ist Pistenchef bei den Bergbahnen Zauchensee und erzählt, was auf und mit den Pisten passiert: „Wenn der letzte Wintergast heimfährt, beginnen wir mit den Aufräumarbeiten: Alle Pistenmarkierungen, Schilder, Netze, Sicherheitspolster und weitere Absicherungen müssen entfernt werden. Sobald der Schnee weg ist, säubern wir die Pisten und Lifttrassen von verlorener Ausrüstung und Unrat. Wenn wir noch funktionstüchtige Skiausrüstung oder persönliche Gegenstände wie Handys finden, versuchen wir den Besitzer zu kontaktieren (in solchen Fällen gibt es gewöhnlich schon Verlustmeldungen). Wir kümmern uns auch um die Wege, befreien sie von umgestürzten Bäumen und bessern Schäden aus. Wir düngen die Pisten und wo es kahle Stellen gibt, säen wir Grassamen. Außerdem errichten wir Zäune für das Weidevieh, das ab Juni auf den Almwiesen weidet – und bauen diese wieder ab, wenn die Almsaison im September vorbei ist. Für unsere Mitarbeiter ist das ein Fulltimejob, auch in der warmen Jahreszeit.“ Gerätecheck bis zur kleinsten Schraube Schneekanonen, Lifte und Pistenwalzen kommen jedes Jahr in die Revision. Reinhard Perwein, technischer Leiter bei den Bergbahnen Zauchensee, hat den Überblick, wie das abläuft: „Da wir hauptsächlich im Oktober und November beschneien, beginnt die Revision der Schneekanonen schon im Dezember und ist bis Ostern abgeschlossen. Dann parken wir die Schneekanonen zum Schutz vor UV-Licht und Witterung in der Garage bis wir sie Anfang Oktober wieder für die Beschneiung aufstellen. Unsere Liftanlagen und Pistengeräte werden nach der Skisaison auf Herz und Nieren geprüft. Wir checken die Stationen, Liftstützen, Seile, Sessel und Kabinen nach einem genau definierten Prozess. Das ist recht aufwändig, beispielsweise braucht die gesamte Prüfung der Gamskogelbahn etwa 1.400 Arbeitsstunden. Diese Bahn wird auch im Sommer betrieben und ist bei Urlaubern ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen. Die Pistenwalzen werden zerlegt, wir demontieren Ketten, Schild und Fräse. Im Sommer prüfen, warten und reparieren wir alle Pistengeräte, damit sie ab Ende Oktober wieder einsatzfähig sind. Obwohl gerade die Pistenwalzen im Winter jeden Tag stark beansprucht werden, halten sie dank der sorgfältigen Pflege in der Regel bis zu zehn Jahre.“ Auch nach der Skisaison packen wir also ordentlich an, damit im November die neue Saison wieder gut starten kann. Wer’s nicht erwarten kann: Von Mitte Juni bis Mitte September läuft der Sommerbetrieb der Gamskogelbahn und bietet besondere Highlights wie Yoga am Berg , Grillstationen zum Selber-Grillen auf der Sonnenterrasse (Picknickkorb und Grillzeug bekommt ihr auf der Gamskogelhütte) oder stimmungsvolle Sonnenaufgangsfahrten . Mehr dazu erfahrt ihr in den nächsten Wochen!  
1
2
3
4
...
16
Nächste Seite
Webcams
Wetter
Heute
17°C
19.06.
19°C
20.06.
14°C